Über uns

[/holo_row]

 

“Ein kleiner Artenschutzverein mit großem Engagement.”

Im Oktober 2011 gründeten wir die Association for Wildlife Protection, den Verein zum Schutz wilder Tiere e.V. Unser Ziel ist es, der Ausrottung einzigartiger Tierarten nicht länger tatenlos zuzusehen. Schnell wurde klar: Wir wollen nicht nur wichtige internationale Artenschutzprojekte finanziell unterstützen, sondern auch selbst Projekte entwickeln, planen und umsetzen. Dank unseres gemeinnützigen Vereins können wir sicher sein, dass unsere Spendengelder ihrem Zweck entsprechend dort ankommen, wo sie zum Schutz bedrohter Arten am meisten gebraucht werden.

“Wildtierschutz geht nur gemeinsam mit einem ganzheitlichen Ansatz.” 

Durch Kooperation mit anderen Naturschützern auf nationaler und internationaler Ebene wollen wir Synergien schaffen, um den Artenschutz effektiver zu gestalten. Dabei möchten wir auch wissenschaftliche Forschungen fördern und die Entwicklungszusammenarbeit sowie Strukturen stärken, die der lokalen Bevölkerung zu Gute kommen (nach Maßgabe § 58 Nr. 2 AO).

Für unser Logo haben wir den Gorilla gewählt, da uns sein Schutz besonders am Herzen liegt. Deshalb unterstützten wir bspw. nach der Gründung der AWP gleich ein Gorillaschutz-Projekt: in Zusammenarbeit mit dem WWF- Deutschland spendete unser Verein eine Autowerkstatt für den Nationalpark Dzanga-Sangha in der Zentralafrikanischen Republik.

“Eine Stimme für die Tiere!”

Es folgten viele weitere Projekt in Kamerun, Südafrika, Peru und Indonesien, im Kaukasus sowie auf dem Balkan. Inzwischen setzen wir zunehmend eigene Projekt um und konzentrieren uns dabei aktuell auf die Gorillas in Kamerun und die Artenvielfalt im Donauraum. Mit unseren Recherchen und Videobeiträgen wollen wir begleitend zu den Projekten über Missstände und die Bedrohung einzelner Tierarten informieren und so zur Aufklärung und Sensibilisierung der Öffentlichkeit beitragen. Denn nur, wenn ein öffentliches Bewusstsein über die teils dramatische Lage einzelner Tierarten besteht, können auch ausreichend Mittel zum Schutz dieser Art gesammelt und politische Prozesse zum Schutz der kostbaren Vielfakt auf unserer Erde in Gang gebracht werden.

Tiere können nicht für sich sprechen. Sie brauchen unsere Unterstützung, damit ihre Artenvielfalt gewahrt bleibt und sie ein Leben in Würde und Freiheit führen können!

 

satzung-13-5-2013