Projekt in Armenien – Kaukasus

7. April 2015

Wir sind nach Armenien gefahren, um einen Lada-Geländewagen für den Wildtierschutz zur Verfügung zu stellen. Nirgendwo weltweit haben Wälder der gemäßigten Zone noch eine größere Artenvielfalt als im Kaukasus. Auf lediglich einem Viertel der Fläche ist die Natur noch intakt. Es gibt viele seltene Arten, wie den Kaukasusleopard, Wölfe, Luchse, den kaukasischen Steinbock oder Braunbären. Dieses reiche Naturerbe mit seinen vielfältigen, ursprünglichen Naturlandschaften und seiner traditionellen Kulturlandschaft ist durch unkontrollierte Bebauung und Übernutzung der biologischen Ressourcen bedroht. Aber auch Wilderei ist ein Problem. Mit dem Geländewagen sollen die Patrouillen gestärkt werden, die die Wilderer aufhalten in dem Gebiet zu jagen.

Trailer_17In unserem Filmbeitrag treffen wir auf unsere Projektpartner vom Ministerium für Naturschutz und dem WWF.